Forschung & Lehre

Die Fachklinik Aukrug verfügt über besondere Kompetenzen und Erfahrungen, u.a. in der Medizinischen Rehabilitation, beim Brückenschlag zwischen organmedizinischer und psychotherapeutischer Versorgung, bei der Behandlung schwerer Lungenerkrankungen oder im Hinblick auf schlafbezogene Atemstörungen. Um diese Erfahrungen auch an einen weiteren Kreis ärztlicher Kollegen weiterzugeben, kommen Mitglieder des Leitungsteams Lehrverpflichtungen in verschiedenen Ausbildungsstätten nach.

 

Der Chefarzt der Klinik hat einen Lehrauftrag an der Universität Kiel, wo er Vorlesungen im Fachbereich Psychosomatische Medizin und Psychotherapie hält. Außerdem ist er Dozent an der Akademie der Ärztekammer Schleswig-Holstein im Curriculum Psychosomatische Grundversorgung.

 

Der Anspruch, fachlich auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand zu sein, ist auch verbunden mit dem Interesse an der Beteiligung an wissenschaftlichen Projekten, die der Weiterentwicklung insbesondere rehabilitativer Versorgungskonzepte dienen. So beteiligen wir uns u.a. an dem Projekt „Neues Credo“ in Kooperation mit dem Institut für Sozialmedizin der Universität Lübeck, das sich Rehabilitationsnachsorge und langfristigen Rehabilitationseffekten widmet.

Klinische Projekte und Forschung für die Rehabilitation

Die Initiierung und Beteiligung an klinischer Forschung ist aktuell schwerpunktmäßig darauf ausgerichtet, Rehabilitationsstrukturen weiterzuentwickeln, um die Nachhaltigkeit der Maßnahmen in Bezug auf berufliche Wiedereingliederung und klinischen Verlauf zu verbessern.

GABI - Kooperationsprojekt Grundfos-Aukrug zur Erhebung der Beruflichen Integration

Veröffentlichung GABI-Artikel 2015

PIET - Der Aukruger Dokumentationsbogen zur Patienten- und ICF-orientierten Evaluation von Therapiezielen

Erhebung der Patientenperspektive zur Einbindung von Arbeitgebern in die Förderung beruflicher Wiedereingliederung

Implementierung eines fächerübergreifenden Konzeptes der Medizinisch-Beruflich Orientierten Rehabilitation (MBOR) in der Fachklinik Aukrug der DRV Nord

Testung funktioneller Leistungsfähigkeit im internationalen Vergleich - Towards better understanding of Functional Capacity Evaluation performance in different societal contexts

„Welche Informationen wünschen sich Versicherte der DRV über die Reha?“

Neues Credo in der Psychosomatik

Case-Management zur Überwindung von Re-Integrations-Barrieren nach psychosomatischer Reha

Entwicklung einer fächerübergreifenden Versorgungsstruktur für multimorbide Rehabilitanden