Indikationen im Überblick

Grundsätzlich wird in der Klinik das ganze Erkrankungsspektrum unserer drei Indikationen behandelt, im Besonderen handelt es sich dabei - auch fachübergreifend – um folgende Störungen:

 

Orthopädie:

Degenerative und posttraumatische Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, Anschlussheilbehandlung nach Gelenkersatz und Wirbelsäulen-OP, Osteoporose.

Hauptindikationen nach ICD

M15-M25 Arthrose und sonstige Gelenkkrankheiten
M40-M54 Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens
M70-M79 Sonstige Krankheiten des Weichteilgewebes (u.a. Fibromyalgiesyndrom)
M80-M82 Veränderungen der Knochendichte
M96 Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems nach medizinischen Maßnahmen, anderenorts nicht klassifiziert
M99 Biomechanische Funktionsstörungen, anderenorts nicht klassifiziert
S12/S22…S92 Nachbehandlung nach Frakturen
T84 Nachbehandlung nach Gelenk- und Bandscheibenersatzoperationen
T91-T93 Nachbehandlung nach Folgen von Verletzungen

 

Psychosomatik:

Depressionen, Angststörungen, Somatoforme Störungen, Trauer oder andere Reaktionen auf schwerwiegende Lebensereignisse.

Hauptindikationen nach ICD

F32 Depressive Episoden
F33 Rezidivierende depressive Störungen
F34 Anhaltende affektive Störungen (u.a. Dysthymia)
F38 Sonstige affektive Störungen
F40 Phobische Störungen (u.a.Agoraphobie und soziale Phobie)
F41 Andere Angststörungen (u.a. Panikstörung und generalisierte Angststörung)
F42 Zwangsstörungen
F43 Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen
F44.4/.6/.7 Dissoziative Störungen der Bewegung und der Sinnesempfindung
F45 Somatoforme Störungen
F48 Sonstige neurotische Störungen
F51 Nichtorganische Schlafstörungen
F54 Psychische Faktoren und Verhaltenseinflüsse bei andernorts klassifizierten Krankheiten

 

Innere Medizin / Pneumologie:

Asthma bronchiale und COPD aller Schweregrade, chronische Bronchitis, schlafbezogene Atemstörungen, Lungenfibrose und Folgezustände nach Lungentumoren.

Hauptindikationen nach ICD

C34 Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge
J12-J18 Pneumonien
J20-J22 Infekte der unteren Atemwege
J30-J39 Krankheiten der oberen Atemwege
J40-J42 Chronische Bronchitiden
J43 Emphysem
J44 Sonstige chronisch-obstruktive Lungenkrankheit
J45 Asthma bronchiale
J47 Bronchiektasen
J60-J70 Lungenkrankheiten durch exogene Substanzen
J82/J84 Interstitielle Lungenkrankheiten
J85-J86 Purulente und nekrotisierende Krankheitszustände der unteren Atemwege
J90-J94 Sonstige Krankheiten der Pleura
J95-J99 Sonstige Krankheiten des Atmungssystems

 

Schlaflabor:

Differenzialdiagnose schlafbezogener Atemstörungen, Neueinstel-lung und Verlaufsanpassungen mit Heimbeatmungsgeräten.

Hauptindiaktionen nach ICD

G47 Schlafstörungen (u.a. Schlafapnoe-Syndrom)

 

Eine Reihe weiterer i.B. internistischer Störungen kann als Begleiterkrankung mitbehandelt werden. Im Folgenden eine Auswahl:

Nebendiagnosen nach ICD

D50-D53 Alimentäre Anämien
E00-E07 Krankheiten der Schilddrüse
E10-E14 Diabetes mellitus
E66 Adipositas
F13.1 Psychische und Verhaltensstörungen durch Sedativa und Hypnotika: Schädlicher Gebrauch
F17 Psychische und Verhaltensstörungen durch Tabak
F31.3/.4/.7 Bipolare affektive Störung: depressive Episode oder remittiert
F60.3/.4/.5/.8 Emotional instabile / histrionische / anankastische / narzisstische Persönlichkeitsstörung
G43 Migräne
G44 Sonstige Kopfschmerzsyndrome
G93.3 Chronic Fatigue Syndrome
I10-I15 Hypertonie
I20-25 Ischämische Herzkrankheit
I26-I28 Pulmonale Herzkrankheit und Krankheiten des Lungenkreislaufs
I42-I43 Kardiomyopathien
I48 Vorhofflattern und Vorhofflimmern
I50 Herzinsuffizienz
I70.2 Artherosklerose der Extremitätenarterien
I80 Thrombose, Phlebitis und Thrombophlebitis
I87.0 Postthrombotisches Syndrom
K20-K31 Krankheiten des Ösophagus, Magens und Duodenums
K50-K52 Nichtinfektiöse Enteritis und Kolitis
K57 Divertikulose
K58 Reizdarmsyndrom
* soweit Rehabilitationsfähigkeit vorliegt