Fort- und Weiterbildung

Die Fachklinik Aukrug legt Wert auf einen laufend aktualisierten Wissensstand und die fachliche und persönliche Weiterentwicklung aller Mitarbeiter. Fort- und Weiterbildung soll dabei nicht nur die Qualität der unmittelbaren Patientenversorgung verbessern, sondern auch Motivation und Berufszufriedenheit der Teammitglieder stärken und der längerfristigen Personalbindung dienen.

 

Regelmäßige interne Fortbildungsveranstaltungen finden sowohl für Ärzte und Psychologen als auch für alle weiteren therapeutischen Berufsgruppen statt (z.B. Pflege, Physiotherapie).

 

Auf unserer Aktuell-Seite bieten wir Fortbildungsveranstaltungen, die auch für externe Interessenten offen stehen.

Die ärztliche Weiterbildung in der Fachklinik Aukrug

Ein wesentliches strukturelles und konzeptionelles Merkmal der Fachklinik Aukrug ist die fächerübergreifende Versorgung von Mehrfachindikationen, die in der Zukunft noch weiter entwickelt und ausgebaut wird. Um diesem Anspruch fachlich gerecht zu werden, legen wir Wert auf eine kontinuierliche Weiterbildung der Ärzte.

 

Für das ärztliche Team gibt es ein gemeinsames Fortbildungsbasisangebot mit zwei festen Terminen pro Woche. Hier werden sowohl ausbildungsrelevante Aspekte und konkrete Themen des klinischen Alltags behandelt, als auch bestimmte Inhalte von externen Referenten (z.B. Sozialmedizin durch Vertreter des SMD) oder assoziierten Berufsgruppen (z.B. Testdiagnostik durch Psychologen) präsentiert. Wir nutzen die wöchentliche Oberarztvisite auch zur konkreten praktischen Fort- und Weiterbildung unserer Assistenzärzte. Auf diese Weise haben die Ausbilder kontinuierlich die fachliche Entwicklung und die Weiterbildungsinteressen des Einzelnen im Blick. Dienstbefreiungen für externe Fortbildungsmaßnahmen sind möglich.

 

Die Fachklinik Aukrug stellt eine an den klinischen Aufgaben und dem Stand der Wissenschaft orientierte moderne apparative Ausstattung (z.B. Sonographie, Osteodensitometrie, komplettes Lungenfunktionslabor einschließlich Spiroergometrie, Polysomnographie) sicher, in deren Gebrauch die Weiterbildungsassistenten eingewiesen und bei deren weiterer klinischer Anwendung sie supervidiert werden.

 

Sollten Sie Interesse an einer ärztlichen Fort- und Weiterbildung in der Fachklinik Aukrug haben, steht Herr Dr. Specht für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Die Weiterbildungsermächtigungen im Einzelnen

  • Physikalische und Rehabilitative Medizin (36 Monate)
  • Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (36 Monate)
  • Innere Medizin – Basisweiterbildung (24 Monate)
  • Innere Medizin – Pneumologie (18 Monate)
  • Psychiatrie und Psychotherapie (12 Monate)
  • Orthopädie und Unfallchirurgie (12 Monate)
  • Zusatzbezeichnung Sozialmedizin (12 Monate)
  • Zusatzbezeichnung Schlafmedizin (12 Monate)